Aktive und passive Bewegungstherapie

Die Physiotherapie ist eine Kombination aus aktiver (Übungen) und passiver (manueller) Bewegungstherapie.

Ziel der aktiven Bewegungstherapie ist:

– Muskuläre Dysbalancen auszugleichen und zu stabilisieren
– Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten oder verbessern
– Muskulatur gezielt in Kraft und Ausdauer zu stärken
– Fehlstatik und Haltungsinsuffizienz (Haltungsschwäche) zu verbessern
– Beweglichkeit, Bewegungseffizienz und Resilienz zu fördern
– Bewegungskoordination zu optimieren
– Ausdauertraining für Herz-Kreislauf System, Muskulatur-Stoffwechsel, Atmung und das Nervensystem
– Gewichtskontrolle

Die passive Bewegungstherapie wird eingesetzt:

– um Gelenksfunktionen zu verbessern (z.B. Beweglichkeit)
– um Muskelfunktionen zu verbessern (z.B. Entspannung)
– Lymphfluss anzuregen
– Durchblutung und Stoffwechsel zu aktivieren